Natur- und Wildpark Waschleithe
Natur- und Wildpark Waschleithe
Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe
Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe
Tourismus-Zweckverband Spiegelwald
Tourismus-Zweckverband Spiegelwald
Interaktiver Stadtplan
Unternehmerwelt Grünhain Beierfeld
  • Webcam
  • Wetter
  • Stadtplan
  • Amt 24
Online-Stadtbroschüre
Ticketshop Erzgebirge
Ticketshop Erzgebirge

Besucher: 19040137

Nachrichten

      
Nachrichten Nachrichtensuche
31.05.2018 07:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Kindertag in Waschleithe 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Am 1. Juni ist Kindertag und im Erlebnisdorf Waschleithe wird gefeiert. Alle Kleinen erwartet an diesem Tag ein kunterbuntes Programm mit vielen Attraktionen. Die touristischen Anbieter des Ortes wollen so den Jüngsten einen unvergesslichen Tag bereiten.
Im Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" können Kinder den Spuren der Bergleute folgen und in der Schauanlage Heimatecke sind Kinder zum Entdecken en miniature eingeladen. Im Natur- und Wildpark erwartet die Kinder eine große Hüpfburg und viele tierische Freunde.
Das Hotel und Restaurant Köhlerhütte hält am Nachmittag gleichfalls ein tolles Kinderprogramm bereit. Angeboten werden bei jedem Wetter Rundfahrten mit dem Feuerwehr-Auto, Ponyreiten mit dem Reitverein aus Grünstädtl, Kinderschminken und Lagerfeuer mit Knüppelkuchen. (Bildquelle: Stadt Grünhain-Beierfeld)
30.05.2018 13:00 (Sonstiges)
Rot-Kreuz-Museum geöffnet 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Das Sächsische Rot-Kreuz-Museum in Beierfeld hat am kommenden Samstag (02.06.) von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Zu sehen ist unter anderem die aktuelle Wechselausstellung zur Unfallprophylaxe mit dem Titel "Wer Gehirn hat schützt es". (Bildquelle: KJ-Archiv)
23.05.2018 14:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges / Kultur)
Konzert und Lesung in Beierfeld 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD/SCHWARZENBERG: Ein Konzerterlebnis der besonderen Art verspricht der Verein Agenda Alternativ für den Samstag (26.05.) in Grünhain-Beierfeld. Mit Esther Bejarano und Microphone Mafia erwartet die Gäste eine Mischung aus einzigartiger Musik, Zeitzeuginbericht und purer Lebenslust.
Esther Bejarano wurde 1924 geboren und hat das Konzentrationslager Auschwitz überlebt. Sie spielte u.a. mit Anita Lasker-Wallfisch im Mädchenorchester von Auschwitz. Im Jahr 2009 hat sich die Familie Bejarano und die Microphone Mafia gemeinsam auf den Weg gemacht, um ein einzigartiges musikalisches Projekt ins Leben zu rufen.
Die Veranstaltung beginnt 17 Uhr in der Aula im Technikzentrum der Oberschule Beierfeld.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Um eine Spende wird gebeten. (Bildquelle: Veranstalter)
18.05.2018 09:00 (Sonstiges)
Andenken zur Spiegelwaldkirmes 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Auf dem Hausberg von Bernsbach, Beierfeld und Grünhain wurde in dieser Woche alles für die Spiegelwaldkirmes vorbereitet. Ab Samstagnachmittag erwartet Ausflügler hier traditionell zu Pfingsten ein buntes Programm für die ganze Familie. Zu den Programmpunkten zählt ein Ökumenischer Waldgottesdienst, der am Montag, 10 Uhr stattfindet.
Rechtzeitig zum Fest öffnete am Donnerstag (17.05.) im König-Albert-Turm eine neue Sonderausstellung. Jens Müller präsentiert in seiner neuerlichen Ausstellung "Historische Sammlerstücke aus Grünhain und Umgebung" besondere Raritäten aus seiner heimischen Schatzkiste, die beim Betrachter für so manchen Aha-Effekt sorgen sollten. Der leidenschaftliche Sammler alter Fundstücke bittet mit der Ausstellung um Mithilfe bei der Erweiterung seiner Privatsammlung. Jens Müller ist weiterhin auf der Suche nach Andenken aus der Vergangenheit rund um den Spiegelwald. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
18.05.2018 08:00 (Sonstiges)
"Köhlerhütte" für Zukunft gerüstet 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Einmal mehr war die "Köhlerhütte Fürstenbrunn" am Männertag ein beliebter Anlaufpunkt. Wer hier feierte, tat das an einem geschichtsträchtigen Ort. Im Jahr 1455 wurde am Fürstenberg bei Waschleithe der Prinzenräuber Kunz von Kauffungen gestellt. Seit 1822 erinnert hier ein Obelisk an das glückliche Ende des Ereignisses, der als Sächsischer Prinzenraub in die Geschichtsbücher einging. Zum Schutz des Obelisken baute man 1838 eine urige Köhlerhütte. 1839 wurde diese ein Wirtshaus. Noch vor dem Männertag war das heutige Hotel für zwei Wochen geschlossen. In dieser Zeit wurde das Hotel fit für die Zukunft gemacht.
Zum Abschluss der umfangreichen Baumaßnahme hatte Inhaber Heiko Schmidt alle beteiligten Baufirmen zu einem kleinen Dankeschön in die historische Köhlerstube eingeladen. In rekordverdächtiger Bauzeit wurden alle Hotelzimmer gegen Lautstärke gedämmt und mit viel Holz und indirekter Beleuchtung "aufgehübscht", die Badezimmer zu den Hotelzimmer saniert und modernisiert. Der Bauherr betonte gegenüber erzTV, dass es ihm wichtig war, zuverlässige einheimische Firmen mit dem Umbau zu beauftragen, um den eng getakteten Zeitplan einzuhalten, schließlich waren die Hotel-Reservierungen nach der kurzen Zeit von 14 Tagen alle eingebucht.
Heiko Schmidt ist sich sicher: "Da sich alle Firmen untereinander kannten und zusätzlich kein Architekt beschäftigt war, war der schnelle und reibungslose Umbau möglich."
Die Inhaberfamilie Katrin und Heiko Schmidt investierten rund 350.000 Euro in das Hotel. Holz, Stein und Bilder spiegeln in den Hotelzimmern und Bäder mehr denn je die erzgebirgische Heimat wider. Die ersten Gäste bestätigten, die Zimmer sind gemütlich und die Bäder angenehm modern geworden. Heiko Schmidt abschließend: "Wenn wir jetzt noch schnelles Internet bekommen, sind wir mit unserem Hotel und Restaurant international konkurrenzfähig und brauchen keinen Vergleich zu scheuen."
Zurück zum "Männertag". Da sorgte in der Köhlerhütte Fürstenbrunn in Waschleithe in diesem Jahr die Partyband "Mittendrin" für Stimmung. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
Seite 1 von 305  1234...303304»
Einträge pro Seite:  510204080
 
Gefördert durch: die Europäische Union und den Freistaat Sachsen.