Natur- und Wildpark Waschleithe
Natur- und Wildpark Waschleithe
Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe
Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe
Tourismus-Zweckverband Spiegelwald
Tourismus-Zweckverband Spiegelwald
Interaktiver Stadtplan
Unternehmerwelt Grünhain Beierfeld
  • Webcam
  • Wetter
  • Stadtplan
  • Amt 24
Online-Stadtbroschüre
Ticketshop Erzgebirge
Ticketshop Erzgebirge

Besucher: 19638891

Nachrichten

      
Nachrichten Nachrichtensuche
12.06.2019 12:00 (Sonstiges)
König August blickt auf Pfingstausflügler 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: König Albert blickte zu Pfingsten am gleichnamigen Turm in Grünhain-Beierfeld auf mit Schirmen überdachte Biertische. Am Sonntagvormittag gab es an den Tischen sogar noch freie Plätze. Das war im Verlauf des dreitägigen Festreibens nicht immer so. Denn der Spiegelwald ist für viele Ausflügler zu Pfingsten eine feste Adresse. Seit vielen Jahren wird am verlängerten Feiertagswochenende die Spiegelwaldkirmes gefeiert.
Auch 2019 - im zwanzigsten Jahr des Bestehens des neuen König-Albert-Turms – wurde von den Veranstaltern einiges geboten. So hatte man den im März erfolgreich gestartete König-Alberts-Hofladen zu einem größeren Markt erweitert. Neben regionalen Produzenten aus dem Erzgebirge waren erstmals auch Erzeuger aus Böhmen zur Spiegelwaldkirmes an den König-Albert-Turm gekommen. Die Anbieter aus Tschechien boen landwirtschaftliche Produkte aus Nordböhmen zum Kauf an. Daneben war der Erzeugerverbund Regioerz wird mit heimischen Spezialitäten vertreten.
Auf der Unterhaltungsbühne waren unter anderem das Erzgebirgsensemble, die Schalmeienkapelle Eibenstock und böhmische Blasmusikanten zu sehen und zu hören. Die sechs Musiker des Orchesters Vinsovanka (Bild) stimmten zünftig auf den Pfingstsonntag ein. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
 » M E D I A T H E K  |VideoKönig August blickt auf Pfingstausflügler  
11.06.2019 10:00 (Sonstiges)
Zerstörungen an Beierfelder Bilderwand 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die Schillerstraße in Beierfeld ist auf etwa 100 Metern auf der einen Seite von einer großen Mauer begrenzt. Am 11. Juni 2008 wurden dort anlässlich der 800-Jahrfeier Beierfelds 20 Bilder mit Motiven zur Ortsgeschichte der Öffentlichkeit übergeben. Die zwei mal zwei Meter großen Acrylplatten wurden von Schülern des Ortes und mit Unterstützung der Firma, zu der die Mauer gehört, gestaltet.
Kurz vor ihrem elften Geburtstag wurde die Galerie stark beschädigt. In der Nacht auf den Pfingstsonntag rissen Unbekannte die ersten vier Bilder in Stücke. Vom fünften Bild wurde ein Teil ausgebrochen. Die Bruchstücke lagen am Morgen danach auf dem Fußweg, der Straße sowie auf der angrenzenden Wiese.
Die Beierfelder Bilderwand ist zwar noch nicht so berühmt wie der Fürstenzug in Dresden oder die East Side Gallery in Berlin, über ein Jahrzehnt erfreute sie aber viele, die an ihr vorbeikamen. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)
08.06.2019 08:00 (Sonstiges)
Rentier-Nachwuchs im Natur- und Wildpark  
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die Rentiere im Natur- und Wildpark Waschleithe haben Nachwuchs. Die drei Kleinen kamen zwischen dem 2. und 21. Mai zur Welt. Die Jungtiere sind schon munter im Gehege unterwegs und recht gut zu beobachten.
Haltung und Zucht sind bei dieser Tierart sehr anspruchsvoll. Deshalb freuen sich die Verantwortlichen des Natur- und Wildparks Waschleithe immer besonders über Nachwuchs bei den Rentieren. Bis Anfang August sind die Rentiere noch im begehbaren Gehege zu erleben. (Bildquelle: Stadt Grünhain-Beierfeld)
06.06.2019 12:00 Veranstaltungshinweis (Sonstiges)
Waldkirmes lädt ein 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Der Spiegelwald ist für viele Ausflügler zu Pfingsten eine feste Adresse. Seit vielen Jahren kommen Gäste an den Aussichtsturm zwischen Grünhain, Beierfeld und Bernsbach, um gemeinsam zu feiern.
Auch 2019 - im zwanzigsten Jahr des Bestehens des neuen König-Albert-Turms - ist zu Pfingsten wieder viel los. Unter anderem wird der im März erfolgreich gestartete König-Alberts-Hofladen erweitert. Neben regionalen Produzenten aus dem Erzgebirge werden erstmals auch Erzeuger aus Böhmen erwartet. An allen drei Tagen erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm. (Bildquelle: Veranstalter)
30.05.2019 15:00 (Sonstiges)
Am Sonnabend ins Rot-Kreuz-Museum 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Das Sächsische Rot-Kreuz-Museum in Beierfeld hat immer am ersten Sonnabend eines Monats geöffnet. So auch jetzt am 1. Juni von 13 bis 17:30 Uhr. Relativ neu in dem Ausstellungsräumen ist die jährlich wechselnde Sonderschau (Bild). Sie lädt dazu ein, vielfach noch Unbekanntes zwischen Buchdeckeln zu entdecken. Daher auch deren Titel: "Duftgemisch aus Druckerschwärze und Staub der Geschichte – Buchstabentöne". (Bildquelle: Michael Burkhardt)
Seite 1 von 323  1234...321322»
Einträge pro Seite:  510204080
 
Gefördert durch: die Europäische Union und den Freistaat Sachsen.