abc abc abc
ČeskýDeutsch

Lernkompetenz

Ziele
Ziel ist es, dass die Schüler ihre eigenen Lernvoraussetzungen realistisch einschätzen können. Sie sollen in der Lage sein, individuell geeignete Techniken situationsgerecht zu nutzen.
Die Schüler werden befähigt Lernprozesse selbständig zu planen, zu strukturieren, zu überwachen oder auch zu korrigieren und abschließend auszuwerten.
Ziel ist es weiterhin, dass die Schüler eigenes Interesse am Lernen bewahren und entwickeln sowie das Lernen eigenverantwortlich steuern.

Gestaltung der Konzeption
Mit Einführung der neuen Lehrpläne in Sachsen ist die Entwicklung von Lernkompetenz ein zentrales Thema und Verpflichtung für jede Mittelschule.
Die Konzeption der Mittelschule Beierfeld basiert darauf, dass die Schüler konkrete Lern- und Arbeitstechniken erwerben. Dieser Erwerb ist gebunden an Fachinhalte. Die Techniken gliedern sich in vier Gruppen:

  • Techniken zur Beschaffung, Überprüfung, Verarbeitung und Aufbereitung von Informationen
  • Techniken zu Arbeitszeit-, Zeit- und Lernregulation
  • Motivation- und Konzentrationstechniken
  • Kooperations- und Kommunikationstechniken

Auf Grundlage der Aneignung dieser Techniken entwickeln die Schüler individuelle Lernstrategien. Diese umfassen:

 

  • Basisstrategien, welche zum Erwerb, Verstehen, Festigung, Überprüfung und Abruf von Wissen dienen
  • Regulationsstrategien, die zur Selbstreflexion und Selbststeuerung des eigenen Lernprozesses dienen
  • Stützstrategien, die ein gutes Lernklima sowie die Entwicklung von Motivation und Konzentration fördern

Diese Inhalte werden an der Mittelschule Beierfeld altersgerecht, auf Basis der neuen Lehrpläne vermittelt. Die Konzeption enthält verschiedene Bausteine. Einer der wichtigsten ist das erarbeitete Methodencurriculum für alle Fächer in der Klassenstufe. Es erfolgt eine Dokumentation bei Schülern und Lehrern, um Transparenz zu schaffen.
Die Klassenleiter erhalten durch Klassenleiterstunden die Möglichkeit auch individuell an der Umsetzung der Konzeption zu arbeiten. Wichtiger Partner in der Arbeit sind die Beratungslehrer sowie die Kolleginnen der Hausaufgabenbetreuung. Des Weiteren werden die Eltern in den Prozess einbezogen.

Steuergruppe unter der Leitung von Frau K.Müller