abc abc abc
ČeskýDeutsch

Nachrichten aus der Region

15.04.2021
| Sonstiges |

Schäden aus Altbergbau beseitigt

(MT) DRESDEN/SCHWARZENBERG: 16,2 Millionen Euro hat der Freistaats Sachsen im vergangenen Jahr investiert, um im Erzgebirgskreis Schäden aus dem Altbergbau zu sanieren. Darüber informierte der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß, der eine entsprechende Anfrage beim Wirtschaftsministerium gestellt hatte. 2020 wurden im Landkreis 52 neue Schadstellen entdeckt, in ganz Sachsen waren es 114.
Abgeschlossen wurde die Sanierung des Johannes-Stollns und des Dreifaltigkeit-Stollns in Seiffen. Die Gesamtkosten betrugen 6,5 Millionen Euro. Für 3,7 Mio. Euro wurde der Vertrauen-Schacht in Oelsnitz/Erzgebirge gesichert. Großprojekte waren außerdem am Kirchplatz in Schneeberg (1,8 Millionen Euro), ein Tagebruch an der Blauenthaler Straße in Sosa (1 Million Euro) und die Verwahrung eines Altbergbaus unter dem ehemaligen Kloster in Annaberg-Buchholz (600.000 Euro). (Bildquelle: KJ-Archiv)