abc abc abc
ČeskýDeutsch

Nachrichten aus der Region

22.01.2021
| Wirtschaft |

Weniger Lehrverträge in Sachsen

(MT) CHEMNITZ: Der sächsische Ausbildungsmarkt musste 2020 im Zuge der Covid-19-Pandemie und ihrer Bekämpfung erwartungsgemäß Einbußen verkraften. So sank die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in den IHK-Betrieben des Freistaates gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt haben sich landesweit 10.682 junge Frauen und Männer für eine duale Ausbildung in den zur IHK gehörenden Berufsfeldern entschieden. Das entspricht einem Rückgang von 697 Verträgen oder 6,1 % gegenüber dem Jahr 2019.
Mit Blick auf die drei Kammerbezirke zeigen sich regionale Unterschiede. Im Einzugsgebiet der IHK zu Leipzig fiel der Rückgang mit 3,5 % am geringsten aus. Neu abgeschlossen wurden hier 2.983 Lehrverträge. Es folgen die IHK-Bezirke Chemnitz mit 3.620 Neuverträgen (- 6,8 %) und Dresden mit 4.079 Neuverträgen (- 7,4).