abc abc abc
ČeskýDeutsch

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten der Region sowie Wissenswertes aus Grünhain-Beierfeld und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Stadt Grünhain-Beierfeld

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Grünhain-Beierfeld und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Veranstaltungen

09.07.2021

Blutspende in Beierfeld

Beginn: 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Fritz-Körner-Haus,Pestlozzistraße 10

Auf www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine  unter Eingabe der Postleitzahl finden Sie Informationen zu Ihrem Blutspendestandort.

Kontakt:
Andre Uebe
August-Bebel-Straße 73
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/ 509333
09.07.2021

Konzert mit der Band Tone Fish - Irish Folk

Beginn: 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Peter-Pauls-Kirche, Pfarrweg 4
Kontakt:
Joachim Rudler
Waschleither Straße 9
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/61524
10.07.2021

13. König-Albert-Wandertag

Beginn: 11:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld OT Grünhain / König-Albert-Turm

Der Tourismus-Zweckverband Spiegelwald soll wie geplant stattfinden.
Für weitere Informationen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Frau Schramm Tel. 03774/6625996; claudia.schramm@beierfeld.de

Kontakt:
Alte Bernsbacher Str.1 August-Bebel-Str. 79 (Postanschrift)
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774 640744
10.07.2021

run vs. bike vs. skater

Beginn: 09:30 Uhr in Grünhain-Beierfeld OT Grünhain / Start: Lauter Ziel: König-Albert-Turm

Wer ist schneller? Drei Disziplinen - ein Wettkampf. Beim "run vs. bike vs. rollski" messen sich Läufer, Radfahrer und Rollskier im direkten Vergleich. Das Rezept: kurz aber steil - über ca. 2,9 Kilometer sind ca. 304 Höhenmeter zu bezwingen! Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen des König-Albert-Wandertages auf der Festbühne am Spiegelwaldturm.

Informationen/ Anmeldung: www.lauferbund-szb.de

Kontakt:
Alte Bernsbacher Str.1 August-Bebel-Str. 79 (Postanschrift)
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774 640744
14.07.2021

Sommerkonzert Kendy John Kretzschmar

Beginn: 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Peter-Pauls-Kirche, Pfarrweg 4
Kontakt:
Joachim Rudler
Waschleither Straße 9
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/61524
17.07.2021

Spiegelwaldjungtierschau

Beginn: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Vereinsheim an der August-Bebel-Straße
Kontakt:
Karsten Lenk
Rosa-Luxemburg-Str. 8
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/34885
18.07.2021

Musiksommer auf dem Spiegelwald / Sonntagskonzert

Beginn: 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr in Grünhain-Beierfeld OT Grünhain / König-Albert Turm
Kontakt:
Alte Bernsbacher Str.1 August-Bebel-Str. 79 (Postanschrift)
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774 640744
25.07.2021

Badfest

Beginn: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Freibad Grünhain, Auer Straße

Die diesjährige Badesaison wird mit dem traditionellen Badfest eröffnet. Für Spiel und Spaß und für das leibliche Wohl sorgt die Wasserwacht gemeinsam mit den Wirtsleuten vom Haus des Gastes.

Kontakt:
August-Bebel-Straße 79
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774 15320

Nachrichten

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Ausbau stößt auf Widerspruch

(MT) SEHMATHAL/CROTTENDORF: Die Ortsverbindungsstraße von Sehma nach Walthersdorf wird zunehmend in den Blickpunkt der medialen Aufmerksamkeit rücken. Und das nicht wegen ihres derzeit schlechten Zustandes. Einerseits will der Erzgebirgskreis besagte Kreisstraße 7132 so ausbauen, dass sich hier auch Lastkraftwagen begegnen können. Andererseits haben unter anderem Anwohner der Straße nach dem Sehmaer Ortseingang Einwände gegen den Ausbau. Eine Petition wurde bereits initiiert. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

14.06.2021 (| Kultur | )

Spezialisten-Lager statt Kunstsymposium

(MT) SCHWARZENBERG: Das jährlich auf Schloss Schwarzenberg stattfindende Kinder- und Jugendkunstsymposium kann im Juni nicht durchgeführt werden. Das hat der veranstaltende kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises nun mit Blick auf die gesundheitliche Situation und die angespannte Lage in den Schulen entschieden. Als Ersatz für das Symposium wird wie schon im vergangenen Jahr ein "Spezialisten-Lager" mit reduzierter Teilnehmerzahl durchgeführt. Für die Mädchen und Jungen aus den Genres Schnitzen, Klöppeln und Bildende Kunst wird es da vom 9. August bis 13. August eine Art Workshop zu speziellen Techniken geben.
Anmeldungen nimmt der kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises noch bis zum 20. Juni 2021 unter Tel. 03771 277-1602 oder per E-Mail an kultur@kreis-erz.de entgegen.
Für das schon für 2020 geplante Symposium zum Thema "Sei verrückt, sei anders, sei DU!" soll es dann im Juni 2022 einen dritten Versuch geben. Bewerbungen und Skizzen, die bereits zu diesem Motto eingereicht wurden, behalten ihre Gültigkeit. (Bildquelle: kul(T)our-Betrieb des Erzgebirgskreises)

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Geyersdorf bekommt neue Straße

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Geyersdorf hat man sich für einen Namen für die Straße ins künftige Wohngebiet "Alte Königswalder Straße" entschieden. Wie die "Freie Presse" berichtete, fiel die Wahl auf "Andreas-Mann-Straße". Der Namenspate war ein Wundarzt und Ortsrichter, der im 17. Jahrhundert in Geyersdorf lebte. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Mildenau bekommt Fahrrad-Reparaturstation

(MT) MILDENAU/ANNABERG-BUCHHOLZ: Ein Netz mit Fahrrad-Reparaturstationen für eine bessere touristische Infrastruktur. Die Stadtwerke Annaberg-Buchholz setzen diese Idee weiter um. Nach einer ersten Servicestelle beim Fernsehturm Geyer ist ab sofort Mildenau mit einer solchen ausgerüstet. Annaberg-Buchholz soll folgen. Weitere sind in Planung.
Die neue Fahrrad-Reparaturstation in Mildenau befindet sich auf dem ausgewiesenen Wanderparkplatz mit Rastplatz am Mildenauer Weg in Richtung Neugrumbach parallel zur Dorfstraße. Er liegt in unmittelbarer Nähe des Annaberger Landrings und bietet daher einen weiteren perfekten Standort für die Outdoor-Werkstatt. Die ist mit verschiedensten Werkzeugen wie Schraubenzieher, Maul- und Inbusschlüssel-Set sowie einer Luftpumpe bestückt. Die einfache Handhabung garantiert schnellen Erfolg, wenn der Sattel mal verstellt oder zu wenig Luft auf den Reifen ist, gar eine kleine Reparatur notwendig wird – und dies kostenfrei.
Die Resonanz auf die erste Station direkt am Sendeturm im Geyerschen Wald hält positiv an. Hinzu kommt: Der Trend mit dem Rad unterwegs zu sein ist ungebrochen. Dieses Zusammenspiel war die Bestätigung der ursprünglichen Idee, mehrere Fahrrad-Reparaturstationen im Erzgebirge aufzustellen. Auch Nutzer von Kinderwägen oder Rollstühlen finden hier passendes Werkzeug.
In Mildenau wurde am 10. Juni mit der dortigen Einweihung der "Grundstein" für eine Reihe von Fahrrad-Reparaturstationen "gelegt". (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)

14.06.2021 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Bienen bei Stadtwerken Aue–Bad Schlema

(MT) AUE-BAD SCHLEMA: Vier Bienenvölker sind im Gelände des Heizwerkes der Stadtwerke Aue–Bad Schlema auf dem Zeller Berg eingezogen. Rund 160.000 fleißige Bienchen arbeiten hier nun tagtäglich, bestäuben mehrere tausend Blüten und sammeln Nektar und Pollen. Das Endprodukt soll leckerer Blütenhonig werden. Demnächst kann das erste Mal geerntet werden. Im August soll dann der Honig fertig sein.
Für die Betreuung der Bienen besteht seit Anfang des Jahres eine Kooperation mit dem Imkerverein Annaberg.

14.06.2021 (| Kultur | )

KAMMWEG-Literaturförderpreis

(MT) FLÖHA: Der Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen schreibt den Kammweg-Literaturförderpreis zur Vergabe im Genre Kurzgeschichten für das Jahr 2022 aus. Teilnahmeberechtigt sind Autorinnen und Autoren, die im Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen leben, geboren sind sowie all jene, die nachweislich mit dieser Kulturregion familiär oder regional verbunden sind.
Vorbehaltlich des Ermessens der Jury werden Förderpreise in einer Gesamthöhe von bis zu 1.500 Euro verbunden mit der Einladung zu einer kostenlosen Teilnahme an einer Textwerkstatt vergeben.
Der eingereichte Text muss eigenständig verfasst und unveröffentlicht sein und dies mindestens bis zur Bekanntgabe der Preisträger im ersten Halbjahr 2022 auch bleiben.
Jeder Einsender darf nur einen Wettbewerbsbeitrag einreichen. Dieser ist an folgende Adresse zu senden:
Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen
Am Mörbitzbach 10
09557 Flöha
Infotelefon: 03726 784547 - 16 / - 11
E-Mail-Adresse: kammweg@erzgebirge-mittelsachsen.de
Der Bewerbungszeitraum beginnt mit dieser Bekanntgabe und endet am 30. November 2021 (Datum des Poststempels).

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Bank an der Bahnstrecke in Auerbach

(GN) AUERBACH/ERZGEBIRGE: Ein Spaziergang im zurückgebauten Gleisbett der alten Schmalspurbahn im erzgebirgischen Auerbach weckt bei vielen älteren gute Erinnerungen. Was war das doch für eine Zeit, wo das Bimmeln und Schnaufen der Dampflock noch mit zum Alltag gehörte. Heute erinnert nichts mehr an diese Strecke mit Gleis und Schotterbett. Und für die jüngere Generation ist es eh nur noch ein Wander-, Radwander- und Reitweg. Aber es gibt sie noch, Leute wie die Familie Schwind, die den Bahnhof von Auerbach an ihrer Hauswand verewigt haben. Dieses Stück Zeitgeschichte wurde von Maler und Künstler Gerhard Jäger bis ins kleinste Detail gezeichnet, um es der Nachwelt auf diesem Weg und dieser Hauswand in Erinnerung zu halten.
Aber auch an der Strecke selbst wird von findigen Auerbachern immer wieder an die Geschichte der Schmalspurbahn erinnert. An diesem Abschnitt stellte Jürgen Melzer (Bild) eine ganz besondere Bank auf.
Gute Erinnerungen an diese Bahn hat auch Christian Sehm. Und würde die Schmalspurbahn heute noch zwischen Meinersdorf und Thum verkehren, gäbe es sicherlich auch für den Auerbacher einen guten Grund zu feiern. Denn dann hätte diese Strecke einen Bestand von 110 Jahren. Aber leider gab es aus Sicht der damaligen Verantwortlichen keinen Grund, an dieser Schmalspurbahn festzuhalten. Und bei ihrer täglichen Fahrt machte die Schmalspurbahn auch im erzgebirgischen Auerbach halt.
Der Ausbau dieser Teilstrecke zog sich bis in den September 1911 hin und erfolgte über Thum, Jahnsbach, Hormersdorf, Auerbach, Gornsdorf und Meinersdorf. Ein Hauptteil des Umbaues stellte der Bahnhof in Meinersdorf dar. Er lag an der Chemnitz-Aue-Linie. Hier trafen Normalspur auf Schmalspur. Den Auftrag zum Umbau auf 750 mm Bahn gab damals die Sächsische Regierung.
Wandert man heute der Strecke entlang, kann man hier an der Bank von Jürgen Melzer Platz nehmen und einen Knopf betätigen, der noch einmal akustisch die Schmalspurbahn zurück bringt.
Oder man folgt den Beispiel der Kinder und bringt seinen persönlichen Wunsch an der Kinder-Mal- und-Wünsche-Wand an. Diese ist an diesen Standort neu und ein weiteres Projekt von Jürgen Melzer.
Weiter in Richtung Bahnhof und ein Stück darüber hinaus kommt man zum Karzl von Rainer Schulze. Auch hier kann der müde Wandersmann Platz nehmen und die Natur genießen. Nicht weit von dieser Stelle bereitet Rainer Schulze mit seiner Kettensäge ein weiteres Projekt vor. Ein weiteres Projekt, das einmal an der Bahn einen Standort finden wird. Aber noch ist es nicht so weit. Wir schauen Rainer noch eine Weile bei seiner Arbeit zu. Span für Span und in kleinen Schritten wird einmal aus diesen Klötzen etwas Einzigartiges entstehen. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte, über die wir gerne ein anderes Mal bei erz-TV berichten. (Bildquelle: Gerald Nötzel)

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Mutmaßliche Fahrzeugdiebe

(MT) EIBENSTOCK: Zwei zunächst unbekannte Männer, welche in Eibenstock durch eine Kleingartenanlage in der Muldenhammerstraße schlichen, zogen die Blicke eines aufmerksamen Gartenpächters auf sich. Zu diesem Zeitpunkt konnten allerdings keine Auffälligkeiten festgestellt werden. Erst als der 47-Jährige wenig später die Kleingartenanlage verlassen hatte, bemerkte er seinen im Straßengraben stehenden Kleintransporter VW. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs stellte er die beiden Männer fest, welcher er bereits vorher in der Gartenanlage gesehen hatte. Aufgrund der lautstarken verbalen Auseinandersetzung kamen weitere Personen aus den angrenzenden Gärten dazu, alarmierten die Polizei und hielten die zwei mutmaßlichen Diebe fest. Die eingesetzten Beamten übernahmen die als 31-Jährige, deutsche Staatsangehörige identifizierten Männer. Diese hatten augenscheinlich versucht, das Fahrzeug zu starten. Bei dem Versuch, den VW (Zeitwert: 7.000 Euro) zu stehlen, rollte dieser vermutlich los und landete im Straßengraben. Daraufhin legten sie mehrere Werkzeuge aus dem Fahrzeug u. a. eine Akku-Bohrmaschine, eine Akku-Kreissäge, eine Akku-Flex sowie diverse Schrauber und Werkzeugschlüssel im Gesamtwert von insgesamt etwa 1.000 Euro zum Abtransport bereit. Die beiden mutmaßlichen Diebe wurden vorläufig festgenommen und leisteten dabei Widerstand gegen die Beamten. Ein Drogenschnelltest reagierte bei beiden positiv auf Amphetamine. Zudem fielen Atemalkoholtests mit Werten von 1,62 Promille und 1,20 Promille aus.
Nach Weisung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurden die beiden Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden derweil aufgenommen. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Schwer verletzter Pedelec-Fahrer

(MT) EIBENSTOCK: In Sosa kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Pedelec-Fahrer. Ein 47-Jähriger wollte am Sonnabend (12.06.) mit seinem Pkw Mazda den Parkplatz an der Talsperre verlassen, indem er nach rechts auf die Straße abbiegen wollte. Ein 66-jähriger Pedelec-Fahrer kam vom Hirschknochenweg und wollte ebenfalls nach rechts in die gleiche Straße abbiegen. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Der 66-Jährige verletzte sich dabei schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 2.000 Euro beziffert.

14.06.2021 (| Sonstiges | )

Fahrbahnerneuerung in Augustusburg

(MT) AUGUSTUSBURG: Ab 14. Juni wird an der S 236/Eppendorfer Straße in Augustusburg eine Fahrbahnerneuerung durchgeführt. Der Baubereich erstreckt sich von der Einmündung der S 223/Marienberger Straße bis zum Seniorenhaus. Die Arbeiten sollen voraussichtlich am 18. Juni abgeschlossen werden.
Die Baumaßnahme erfolgt unter Vollsperrung der S 236. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen ab Schellenberg über die K 7701 durch Hohenfichte und Grünberg  zur S 223 umgeleitet.

13.06.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Damals im Juni

(KJ) SCHWARZENBERG: Vor 20 Jahren im Juni. Aus Anlass des 150. Geburtstages von Julius Ernst Fröbe erhielt in Schwarzenberg der Bergbaulehrpfad "Treue Freundschaft - Gelbe Birke" im Juni 2001 den Namen "Fröbe-Steig". Der Erzgebirgszweigverein und die Stadtverwaltung wollen mit der Namensgebung zwei Söhne der Stadt ehren. Neben dem Bergdirektor Julius Ernst Fröbe gilt die Ehrung auch seinem Sohn, dem Schriftsteller und Heimatforscher Dr. Walter Fröbe. Zwei Tafeln am Ausgangspunkt des nunmehrigen Fröbe-Steiges erinnern an die beiden Namensgeber. Am 30. Juni wurden sie feierlich enthüllt.
Der "Fröbe-Steig" beginnt derzeit noch am ehemaligen Rittergut in Sachsenfeld und führt unter anderem zu den ehemaligen Fundgruben "Gelbe Birke" und "Treue Freundschaft". Beide hatte der im Bergrevier als Obersteiger angestellte Julius Ernst Fröbe zu beaufsichtigen. (Bildquelle: KJ-Archiv)

13.06.2021 (| Sonstiges | )

Ausbau der S 213 in Seiffen

(MT) SEIFFEN: Im Juli vergangenen Jahres begann in Seiffen der Ausbau der S 213. Im Zuge der Arbeiten wird nun vom 14. Juni bis voraussichtlich 16. Juli eine Vollsperrung der Kreuzung S 213/K 8109 erforderlich.
Im Kreuzungsbereich erfolgt die Umverlegung des Dorfbachs sowie die Verlegung von Strom- und Telekommunikationsleitungen. Zudem werden Arbeiten an der Trinkwasserversorgung durchgeführt. Im Anschluss wird die Fahrbahn grundhaft erneuert.
Eine Umleitung über Deutschneudorf und Deutscheinsiedel sowie Heidersdorf ist ausgeschildert. Die Zufahrt zum Spielzeug- und Freilichtmuseum ist gewährt.
Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis August 2022 fertiggestellt, im November wird dann erneut eine Winterpause beginnen.

13.06.2021 (| Sonstiges | )

Vollsperrung in Annaberg-Buchholz

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz wird die Erbgerichtsstraße wegen Bauarbeiten vom 14. Juni bis 29. Oktober von der Einmündung Zapfenzug bis zur Annenstraße voll gesperrt. Aufgrund von fortführenden Kanalverlegungen durch den Abwasserzweckverband kommt es zu zusätzlich zu Einschränkungen auf der Annenstraße. Dafür ist eine Sperrung der Annenstraße in der zweiten Jahreshälfte geplant.
In der der Erbgerichtsstraße wird neben dem Kanalbau die Stromversorgung von Luft- auf Erdkabel umgestellt sowie die Trinkwasser- und die Gasleitung erneuert. Letztere wird auch im Efeuweg verlegt. Abschließend wird durch die Stadt Annaberg-Buchholz die Straßenentwässerung und die Erneuerung des Fahrbahnbelages vorgenommen.

13.06.2021 (| Sonstiges | )

Vollsperrung in der Ortslage Sosa

(MT) EIBENSTOCK: In der Ortslage Sosa ist vom 14. Juni bis einschließlich 9. Juli die Hauptstraße in Höhe der Einmündung "An der Binge" voll gesperrt. Der Grund ist die Anbindung des Wohngebietes Sommerwiese. Eine Umleitung ist ausgewiesen. Änderungen im Linienverkehr sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.

12.06.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Fernseh-Gottesdienst aus Lauterbach

(KJ) MARIENBERG: Die Wehrkirche Lauterbach ist Gastgeber für den Fernsehgottesdienst, der am Sonntag, dem 13. Juni im Erzgebirgskreis ausgestrahlt wird. Er enthält eine Predigt von Pfarrer Wolfram Rohloff. Er spricht unter anderem die nach 1670 erbaute Lauterbacher Orgel an (Bild). Als eine der ältesten erhaltenen sächsischen Orgeln ist diese heute kaum noch spielfähig. Deswegen wird am 4. Juli, 17 Uhr in der Lauterer Wehrkirche ein Benefizkonzert veranstaltet. Der Pfarrer spricht dazu schon mal eine Einladung aus. Das Konzert soll dabei helfen, dass die Orgel wieder spielbar gemacht werden kann.
Gesendet wird der Gottesdienst bei erzTV sind Sonntag 10 Uhr und 18:30 Uhr. Die Sendung dauert rund 36 Minuten. Der CVJM Lichtblick zeichnet gemeinsam mit dem Mittel Erzgebirgs Fernsehen Fernsehgottesdienste auf, um vor allem im Lockdown den Menschen einen Gottesdienst anbieten zu können. (Bildquelle: MEF/CVJM Lichtblick)

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Stadt Grünhain-Beierfeld
August-Bebel-Straße 79
08344 Grünhain-Beierfeld

vertreten durch
Die Stadt Grünhain-Beierfeld ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Joachim Rudler.

Kontakt
Telefon: 03774 1532-0
Fax: 03774 1532-50
E-Mail: kontakt(at)beierfeld.de
Webseite: www.beierfeld.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: www.e-recht24.de

Zum Lesen dieses Dokumentes benötigen Sie den Adobe Reader.
Die aktuelle Version können Sie hier downloaden: get.adobe.com/reader