abc abc abc
ČeskýDeutsch

Interaktives Gästeblatt

In unserem mehrseitigen Gästeblatt erhalten Sie tagesaktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten der Region sowie Wissenswertes aus Grünhain-Beierfeld und Umgebung.

Alle Rubriken können Sie zu "Ihrem persönlichen Gästeblatt" kombinieren - dazu ganz einfach die Schieberegler aktivieren bzw. deaktivieren - und als PDF speichern.

Zur Inhaltsvorschau klicken Sie auf den Titel einer Rubrik.

Gästeblatt der Stadt Grünhain-Beierfeld

Wir begrüßen Sie recht herzlich in Grünhain-Beierfeld und wünschen Ihnen einen tollen Aufenthalt.

Veranstaltungen

22.01.2021

Blutspende in Beierfeld

Beginn: 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Fritz-Körner-Haus,Pestlozzistraße 10

Auf www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine  unter Eingabe der Postleitzahl finden Sie Informationen zu Ihrem Blutspendestandort.

Kontakt:
Andre Uebe
August-Bebel-Straße 73
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/ 509333
05.03.2021

Blutspende in Beierfeld

Beginn: 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Fritz-Körner-Haus,Pestlozzistraße 10

Auf www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine  unter Eingabe der Postleitzahl finden Sie Informationen zu Ihrem Blutspendestandort.

Kontakt:
Andre Uebe
August-Bebel-Straße 73
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/ 509333
19.03.2021

Blutspende in der Grundschule Grünhain

Beginn: 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Schwarzenberger Straße 20, OT Grünhain

Auf www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine  unter Eingabe der Postleitzahl finden Sie Informationen zu Ihrem Blutspendestandort.

Kontakt:
Andre Uebe
August-Bebel-Straße 73
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/ 509333
26.03.2021

Blutspende in Beierfeld

Beginn: 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Fritz-Körner-Haus,Pestlozzistraße 10

Auf www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine  unter Eingabe der Postleitzahl finden Sie Informationen zu Ihrem Blutspendestandort.

Kontakt:
Andre Uebe
August-Bebel-Straße 73
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/ 509333
27.03.2021

Einweihung des Osterbrunnes in Grünhain

Beginn: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Mönchsbrunnen an der Zwönitzer Straße

Einweihung des festlich geschmückten Osterbrunnens mit Aktionen für die Familie.

Kontakt:
Rena Därr
Hermann-Schein-Straße 6
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/ 63675
28.03.2021

Erkundungstour mit Grubenlampe

Beginn: 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe,

Die Führung findet mit einer tradtionellen bergmännischen Lampe statt.

Kontakt:
Am Fürstenberg 6
08344 Grünhain-Beierfeld OT Waschleithe
Tel.: 03774 / 24252
02.04.2021

Saisoneröffnung der Schauanlage Heimatecke

Beginn: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr in Grünhain-Beierfeld / Talstraße 22, OT Waschleithe

In der Schauanlage werden über 90 originalgetreue Miniaturmodelle im Maßstab 1 : 40 ausgestellt.

Kontakt:
Andreas Abendroth
Beierfelder Straße 39
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774/23747
03.04.2021

Osterwanderung für die ganze Familie

Beginn: 09:30 Uhr in Grünhain-Beierfeld OT Grünhain / ab/ an König-Albert Turm
Kontakt:
Alte Bernsbacher Str.1 August-Bebel-Str. 79 (Postanschrift)
08344 Grünhain-Beierfeld
Tel.: 03774 640744

Nachrichten

22.01.2021 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Bürger-Portal

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Zum Start ins Wochenende hat erzTV KOMPAKT diese Themen: Bilder: Erinnerung an Ausstellung und Maler; Worte: Sprüche aus aller Welt; Taten: Bürger-Portals gegen Hasskriminalität. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Die Sendung erzTV KOMPAKT ist eine Produktion der KabelJournal GmbH. Sie erscheint von Montag bis Freitag täglich und informiert in gut 15 Minuten über Neues und Interessantes aus dem Erzgebirge. (Bildquelle: SMI)

22.01.2021 (| Sonstiges | )

Bargeld aus Büro entwendet

(MT) OLBERNHAU: Gewaltsam Zutritt in ein Bürogebäude haben sich Einbrecher am Markt in Olbernhau verschafft. Sie warfen zunächst die Eingangstür mit einem Stein ein und verschafften sich im Anschluss Zugang zu mehreren Büroräumen. Nach ersten Angaben konnten sie dabei mehrere hundert Euro Bargeld entwenden. Der Sachschaden fällt mit insgesamt ca. 4.000 Euro vergleichsweise hoch aus. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

22.01.2021 (| Sonstiges | )

Hausverbot missachtet

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Annaberg-Buchholz hatte ein Mann sich trotz bestehenden Hausverbots in einem Geschäft in der Dresdner Straße aufgehalten und dieses nicht verlassen wollen. Um diverse Waren zu entwenden, schubste er außerdem eine Mitarbeiterin. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt.
Durch einen Zeugenhinweis konnte der Tatverdächtige in unmittelbarer Nähe in der Geyersdorfer Straße durch alarmierte Polizeibeamte geschnappt werden. Im mitgeführten Beutel stellten die Polizisten zwei Flaschen Bier und in der Jackentasche eine leere Flasche Schnaps fest und sicher. Der 61-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in das Annaberger Polizeirevier gebracht. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der deutsche Staatsangehörige aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen ihn wird wegen räuberischen Diebstahls und Hausfriedensbruchs ermittelt.

22.01.2021 (| Sonstiges | )

Cannabisgeruch überführt zwei Männer

(MT) BURKHARDTSDORF: Nach einem Zeugenhinweis wurde die Polizei am Abend des 21. Januar in Burkhardtsdorf tätig. Eine Anruferin hatte gesehen, dass mehrere Personen ein Wohnhaus betraten. Am Einsatzort konnten die Beamten bereits im Treppenhaus des gemeldeten Mehrfamilienhauses starken Cannabisgeruch wahrnehmen.
Bei der Kontaktaufnahme mit dem ermittelten 25-jährigen Wohnungsinhaber und seinem 17-jährigen Gast erhärtete sich der Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln, da der Geruch immer stärker wurde. Zudem reagierte einer der durchgeführten Drogenvortests positiv auf Cannabis.
Nach richterlichem Beschluss wurde die Wohnung des 25-Jährigen durchsucht. Die Beamten konnten mehrere Utensilien für den Konsum von Betäubungsmitteln sicherstellen und eine Tüte mit geringer Menge Cannabis. Weitere Personen befanden sich nicht in der Wohnung. Gegen beide wurde jeweils Anzeige wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln aufgenommen. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

22.01.2021 (| Sonstiges | )

Zwei Lkw-Fahrer tödlich verunglückt

(MT) PLAUEN: Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Freitag (22.01.) auf der Autobahn 72. Der Fahrer eines deutschen Sattelzugs der Marke MAN, welcher mit Holzbriketts beladen war, befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Hof. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er kurz nach der Anschlussstelle Plauen-Ost in Fahrtrichtung Hof nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stieß frontal gegen einen polnischen Lkw der Marke IVECO, der die Gegenfahrbahn befuhr. Beide Lkw fingen sofort Feuer und brannten vollständig aus. Die beiden Fahrzeugführer kamen dabei ums Leben. Da sich die Bergung vor Ort schwierig gestaltet, konnte die Identität der Fahrer bis dato noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Ebenso ist unklar, ob sich noch weitere Insassen in den Fahrzeugen befanden.
Die Autobahn ist zwischen den Anschlussstellen Plauen-Ost und Plauen-Süd in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Auf allen Umleitungsstrecken ist mit erheblichem Verkehrsaufkommen zu rechnen.
Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 150.000 Euro. Aktuell sind Rettungskräfte, Kameraden der Feuerwehr und des THW, ein Havariedienst, Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

22.01.2021 (| Politik | Sonstiges | )

Bürger-Portal gegen Hasskriminalität

(MT) DRESDEN: Mit der Freischaltung eines Bürger-Portals geht Sachsen den nächsten Schritt bei der Bekämpfung der Hasskriminalität im Internet. Bürgerinnen und Bürger können nun strafbare Hasskommentare direkt über die Onlinewache der Polizei Sachsen zur Anzeige bringen.
Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller sagte: »In unserem Land gibt es keine rechtsfreien Räume. Das Strafrecht gilt auch im Internet."
Und Justizministerin Katja Meier argumentiert: »Wir müssen dem Hass im Internet entschieden entgegen treten. Es ist wichtig, die digitalen Beweise rasch zu sichern und Täterinnen und Täter schnell zu identifizieren."
Die ZMI, die Zentrale Meldestelle für Hasskriminalität im Internet, nimmt die Anzeigen zur Hasskriminalität zentral entgegen und veranlasst notwendige Erstmaßnahmen, wie die Ermittlung der IP-Adresse bei dem Telemediendiensteanbieter sowie das Zusammentragen ermittlungsrelevanter Informationen. (Bildquelle: SMI)

22.01.2021 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Helfer im Bereich Pflege dringend gesucht

(SSch) Die Corona Pandemie stellt uns täglich vor neue Herausforderungen. Besonders der pflegerische Bereich arbeitet am Limit. Durch Personalausfälle, vorrangig aufgrund von COVID- 19 Infektionen und damit verbundenen Quarantänen, kommen die Pflegekräfte an ihre Belastungsgrenzen.
Aus diesem Grund sucht das Pflegenetz ERZ dringend Freiwillige, die den pflegerischen Bereich unterstützen. Eine pflegerische Vorausbildung ist nicht notwendig. Die Einsatzmöglichkeiten und Aufgabenbereiche der Interessenten werden entsprechend ihrer Fähigkeiten und Vorkenntnisse mit der Einrichtung abgestimmt.

Des Weiteren werden vertragliche Details (Versicherung, Vergütung, Arbeitszeit, etc.) direkt mit der entsprechenden Einrichtung besprochen. Zur Vorbereitung der helfenden Tätigkeiten verweist das Pflegenetz ERZ auf kostenfreie Online- Schulungsvideos, die den Interessenten nach der Anmeldung mitgeteilt werden.
Freiwillige Helfer melden sich bitte bei den Pflegekoordinatorinnen Frau Troll und Frau Richter.

E-Mail: PflegenetzERZ@kreis-erz.de
Telefonnummer: 03771 277 3127.

Folgende Daten/Angaben sind zwingend erforderlich:

- Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
- Wohnort sowie die gewünschte Region mit maximaler Entfernungsangabe
- Berufliche Qualifikation
- Erfahrungen in der Pflege (ja/nein)
- Zeitpunkt und Dauer der Verfügbarkeit

Die Pflegekoordinatoren registrieren die personenbezogenen Daten und fungieren als Vermittler zwischen den Interessenten und den Einrichtungen. Besteht ein Bedarf einer Pflegeeinrichtung in Wohnortnähe, geben die Pflegekoordinatoren die personenbezogenen Daten an die entsprechende Einrichtung weiter.
Mit der Übermittlung der Daten an die Pflegekoordinatoren wird das Einverständnis zur Speicherung und Weiterreichung der Daten an die entsprechende Einrichtung vorausgesetzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Für weitere Fragen stehen die Pflegekoordinatorinnen Frau Troll und Frau Richter unter der o.g. E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!
Kontakt:

Landratsamt Erzgebirgskreis
Referat Soziale Hilfen
Paulus- Jenisius- Straße 24
09456 Annaberg Buchholz

22.01.2021 (| Sonstiges | Wirtschaft | )

Helfer im Bereich Pflege dringend gesucht

(SSch) Die Corona Pandemie stellt uns täglich vor neue Herausforderungen. Besonders der pflegerische Bereich arbeitet am Limit. Durch Personalausfälle, vorrangig aufgrund von COVID- 19 Infektionen und damit verbundenen Quarantänen, kommen die Pflegekräfte an ihre Belastungsgrenzen.
Aus diesem Grund sucht das Pflegenetz ERZ dringend Freiwillige, die den pflegerischen Bereich unterstützen. Eine pflegerische Vorausbildung ist nicht notwendig. Die Einsatzmöglichkeiten und Aufgabenbereiche der Interessenten werden entsprechend ihrer Fähigkeiten und Vorkenntnisse mit der Einrichtung abgestimmt.

Des Weiteren werden vertragliche Details (Versicherung, Vergütung, Arbeitszeit, etc.) direkt mit der entsprechenden Einrichtung besprochen. Zur Vorbereitung der helfenden Tätigkeiten verweist das Pflegenetz ERZ auf kostenfreie Online- Schulungsvideos, die den Interessenten nach der Anmeldung mitgeteilt werden.
Freiwillige Helfer melden sich bitte bei den Pflegekoordinatorinnen Frau Troll und Frau Richter.

E-Mail: PflegenetzERZ@kreis-erz.de
Telefonnummer: 03771 277 3127.

Folgende Daten/Angaben sind zwingend erforderlich:

- Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
- Wohnort sowie die gewünschte Region mit maximaler Entfernungsangabe
- Berufliche Qualifikation
- Erfahrungen in der Pflege (ja/nein)
- Zeitpunkt und Dauer der Verfügbarkeit

Die Pflegekoordinatoren registrieren die personenbezogenen Daten und fungieren als Vermittler zwischen den Interessenten und den Einrichtungen. Besteht ein Bedarf einer Pflegeeinrichtung in Wohnortnähe, geben die Pflegekoordinatoren die personenbezogenen Daten an die entsprechende Einrichtung weiter.
Mit der Übermittlung der Daten an die Pflegekoordinatoren wird das Einverständnis zur Speicherung und Weiterreichung der Daten an die entsprechende Einrichtung vorausgesetzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Für weitere Fragen stehen die Pflegekoordinatorinnen Frau Troll und Frau Richter unter der o.g. E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!
Kontakt:

Landratsamt Erzgebirgskreis
Referat Soziale Hilfen
Paulus- Jenisius- Straße 24
09456 Annaberg Buchholz

22.01.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Sprüche aus aller Welt (40)

(KJ) ERZGEBIRGE: Sprüche aus aller Welt: Zuhören überzeugt mehr als Argumentieren. Aus Indien.
Auch ein Schritt zurück kann ein Schritt in die richtige Richtung sein. Aus der Mongolei. (Bildquelle: Bernd Pudwil)

22.01.2021 (| Wirtschaft | )

Weniger Lehrverträge in Sachsen

(MT) CHEMNITZ: Der sächsische Ausbildungsmarkt musste 2020 im Zuge der Covid-19-Pandemie und ihrer Bekämpfung erwartungsgemäß Einbußen verkraften. So sank die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in den IHK-Betrieben des Freistaates gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt haben sich landesweit 10.682 junge Frauen und Männer für eine duale Ausbildung in den zur IHK gehörenden Berufsfeldern entschieden. Das entspricht einem Rückgang von 697 Verträgen oder 6,1 % gegenüber dem Jahr 2019.
Mit Blick auf die drei Kammerbezirke zeigen sich regionale Unterschiede. Im Einzugsgebiet der IHK zu Leipzig fiel der Rückgang mit 3,5 % am geringsten aus. Neu abgeschlossen wurden hier 2.983 Lehrverträge. Es folgen die IHK-Bezirke Chemnitz mit 3.620 Neuverträgen (- 6,8 %) und Dresden mit 4.079 Neuverträgen (- 7,4).

22.01.2021 (| Wirtschaft | )

IG BAU kritisiert fehlende Schutzmasken

(MT) CHEMNITZ/ERZGEBIRGE: Nicht genügend kostenlose Atemschutzmasken stehen einem Großteil der Reinigungskräfte im Erzgebirgskreis nach Einschätzung der IG BAU zur Verfügung. Immer wieder komme es vor, dass Reinigungsfirmen beim Arbeitsschutz knausern und Beschäftigte den dringend benötigten Mund-Nasen-Schutz aus der eigenen Tasche bezahlen müssen, so die Gewerkschaft. "Es kann nicht sein, dass ausgerechnet die Menschen, bei denen das Einkommen kaum für Miete und Lebensunterhalt reicht, auf den Kosten der beruflich genutzten Masken sitzen bleiben", so Andreas Herrmann, Bezirksvorsitzender der IG BAU Südwestsachsen. Der Arbeits- und Gesundheitsschutz zähle zu den Fürsorgepflichten des Arbeitgebers, betont Herrmann.
Nach Angaben der Arbeitsagentur gibt es im Erzgebirgskreis rund 1.500 Beschäftigte in der Gebäudereinigung. (Bildquelle: IG BAU)

22.01.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Die Zeit vor den Einschränkungen (5)

(KJ) OELSNITZ/ERZGEB.: Januar 2020. Die Zeit vor der Pandemie und den eingeschränkten Möglichkeiten. Im Heinrich-Hartmann-Haus Oelsnitz/Erzgebirge wurde vor einem Jahr die Ausstellung "Wegzeichen 2020 – Hommage à Klaus Hirsch" eröffnet. Der im März 2018 verstorbene Lugauer Künstler Klaus Hirsch gehörte zu den bekanntesten und vielseitigsten Künstlern der Region. Er genoss überall ein hohes Ansehen.
Zur Eröffnungsveranstaltung sagte Galerieleiter Alexander Stoll, dass er sich sehr genau an die Begegnungen erinnere, die er mit Klaus Hirsch hatte. Hirsch war demnach stets sehr bescheiden, insbesondere wenn es um seine Person und das eigene Schaffen ging.
In der im Januar 2020 eröffneten Ausstellung wurden zahlreiche Werke von Klaus Hirsch präsentiert. (Bildquelle: KJ-Archiv)

22.01.2021 (| Medien | Sonstiges | )

Umbau im Rathaus Meinersdorf endet

(MT) BURKHARDTSDORF: Der Umbau des Meinersdorfer Rathauses kann in dieser Woche abgeschlossen werden. Darüber berichtet am Freitag die "Freie Presse" mit Bezug auf Burkhardtsdorfs Bürgermeister Jörg Spiller im Stollberger Lokalteil. In die Räume in Meinersdorf sollen die Mitarbeiter der Kämmerei der Verwaltungsgemeinschaft einziehen. Investiert wurden gut 124.000 Euro. Die Mitarbeiter des Fachbereichs Finanzen werden laut Bericht der "Freien Presse" das ehemalige Rathaus Gornsdorf verlassen und sich im ersten Obergeschoss in Meinersdorf einrichten. (Quelle Symbolbild: Pixabay)

22.01.2021 (| Sonstiges | )

Helfer im Pflegebereich gesucht

(MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Das Pflegenetz ERZ sucht dringend Freiwillige, die den pflegerischen Bereich unterstützen. Eine pflegerische Vorausbildung ist nicht notwendig. Die Einsatzmöglichkeiten und Aufgabenbereiche der Interessenten werden entsprechend der Fähigkeiten und Vorkenntnisse mit der Einrichtung abgestimmt. Vertragliche Details wie Versicherung, Vergütung und Arbeitszeit werden direkt mit der entsprechenden Einrichtung besprochen. Zur Vorbereitung der helfenden Tätigkeiten verweist das Pflegenetz ERZ auf kostenfreie Online- Schulungsvideos, die den Interessenten nach der Anmeldung mitgeteilt werden.
Freiwillige Helfer melden sich bitte bei den Pflegekoordinatorinnen Frau Troll und Frau Richter.
E-Mail: PflegenetzERZ@kreis-erz.de, Telefonnummer: 03771 277-3127

21.01.2021 (| Medien | Sonstiges | )

erzTV KOMPAKT zeigt Handel

(KJ) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Die USA haben einen neuen Präsidenten und wir bei erzTV KOMPAKT haben diese Themen: Fair handeln: Eibenstock leistet Beitrag; Kreativ handeln: Auer Zoo bespaßt Mini-Tiere; Helfend handelnd: Erzgebirgssparkasse unterstützt Gemeinnützige. Moderator im Studio ist Sven Schimmel.
Zu sehen ist diese Ausgabe von erzTV KOMPAKT ab Donnerstag um 20 Uhr bis Freitag um 18 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde. (Bildquelle: Uwe Zenker)

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG
Stadt Grünhain-Beierfeld
August-Bebel-Straße 79
08344 Grünhain-Beierfeld

vertreten durch
Die Stadt Grünhain-Beierfeld ist eine Gebietskörperschaft des Öffentlichen Rechts.
Sie wird vertreten durch den Bürgermeister Herr Joachim Rudler.

Kontakt
Telefon: 03774 1532-0
Fax: 03774 1532-50
E-Mail: kontakt(at)beierfeld.de
Webseite: www.beierfeld.de

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: www.e-recht24.de

Zum Lesen dieses Dokumentes benötigen Sie den Adobe Reader.
Die aktuelle Version können Sie hier downloaden: get.adobe.com/reader