Natur- und Wildpark Waschleithe
Natur- und Wildpark Waschleithe
Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe
Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" Waschleithe
Tourismus-Zweckverband Spiegelwald
Tourismus-Zweckverband Spiegelwald
Interaktiver Stadtplan
Unternehmerwelt Grünhain Beierfeld
  • Webcam
  • Wetter
  • Stadtplan
  • Amt 24
Online-Stadtbroschüre
Ticketshop Erzgebirge
Ticketshop Erzgebirge

Besucher: 18895371

Nachrichten

      
Nachrichten Nachrichtensuche
20.04.2018 11:00 (Sonstiges)
Foto-Ausstellung zum Jakobsweg 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Spiegelwaldbesucher können sich im König-Albert-Turm auf die Sonderausstellung "Jakobsweg Silberberg" freuen. Andreas Stopp aus Aue, Initiator der Foto-Ausstellung, hatte zur Ausstellungseröffnung nach Grünhain-Beierfeld eingeladen.
Unter den Gästen waren auch die Väter des "Jakobsweges Silberberg" Gerd Lauckner und Erhard Kühnel, die Wissbegierigen gern Auskunft gaben.
Der "Jakobsweg Silberberg"verbindet viele Städte im Erzgebirge und ist Teilstück des sächsischen Jakobsweges. Er verläuft von Annaberg-Buchholz über Schlettau, Elterlein, Grünhain, Lößnitz, Aue-Alberoda, Bad Schlema und Schneeberg-Kirchberg bis man auf dem "Jakobsweg Vogtland" trifft, wo es nur noch 2435 km bis nach Santiago de Compostela sind. Das gelbe Muschelzeichen auf blauem Grund weist den Weg.
Die Fotoausstellung "Jakobsweg Silberberg" ist bis 13. Mai auf dem Spiegelwald in Grünhain-Beierfeld zu besichtigen.

Bild: Foto in Ausstellung (Quelle: KJ/Michael Burkhardt)
20.04.2018 07:37 (Wirtschaft / Politik)
Ministerpräsident besucht Funke-Stickerei 
(USt) Die Funke Stickerei GmbH in Eibenstock hatte am 19. April hohen Besuch. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat beim für Spitze, Tischwäsche und andere Stickereien bekannten Unternehmen der Funke Stickerei "eingekauft". Seit Kurzem werden dort auch innovative, textile Hightech-Schuheinlage produziert. Er holte sich seine persönlichen Einlagen ab, die er im Herbst vergangenen Jahres über die Online-Kickstarter-Kampagne des Unternehmens bestellt hatte. 10.000 Euro, mussten damals innerhalb von sechs Wochen mit dieser Foundraising-Aktion gesammelt werden. Die Kampagne war ein voller Erfolg und brachte 12.000 Euro ein. Damit gehört auch Michael Kretschmer zu den Unterstützern, die die Eibenstocker für den Start ihres AirSole-Projektes gebraucht und auch zahlreich gefunden haben.

Um 13:30 traf der sächsische Ministerpräsident am Firmensitz ein und wurde von Firmenchef Hartmut Funke und Bürgermeister Uwe Staab begrüßt. Bevor es in die eigentlichen Produktionsräume ging, führte der Weg durch das kleine Fahrzeugmuseum, dass Hartmut Funke aufgebaut hat. Der Firmeninhaber erklärte, dass die Grundlage der Sohle ist ein besticktes Abstandsgewirke sei, das atmungsaktiv ist, stoßdämpfend wirkt, die Muskulatur stimuliert und die Durchblutung anregt. AirSole gibt es auch in der Produktvariante "InfraRed" mit einer Wärme speichernden Sohle, die diese Fähigkeit dank eingearbeiteter Infrarot-Fäden erlangt. Der Besucher aus Dresden lobte das Projekt. Ihn habe fasziniert, wie sich das Unternehmen mit seiner Kickstarter-Kampagne im Internet präsentiert habe. "Das hat mir so viel Mut gemacht. So sind wir Sachsen, so wollen wir sein und wir sind stolz darauf und tragen das nach außen", sagte er dazu. Seit dem 18. April gibt es auch auf "So geht Sächsisch", der Internet-Kampagne des Freistaates, einen Beitrag zur Kickstarter-Kampagne und den Kurzfilm.

Kretschmer schaute sich in der Stickerei um, in der auch die klassischen Stickereien als Tischwäsche oder als Logo auf T-Shirts, Fahnen, Wimpel und Mützen auf den großen Maschinen gefertigt werden. Bei Vanessa Stöcker, Lehrling zum Produktgestalter im Textilbereich, konnte er sehen, dass jetzt schon wieder für das Weihnachtsgeschäft produziert wird. Für sein neues Produkt hat das Unternehmen zahlreiche Privatkunden interessieren können, aber auch Großabnehmer. Die meisten Unterstützer kamen dabei aus dem Ausland, sagte Vertriebsleiterin Anke Scheibner. Sie erzählte auch davon, wie der Besuch Kretschmers zustande kam: "Ich hatte mitbekommen, dass da einer bestellt hatte, der wie unser Ministerpräsident heißt, und der wohnte auch noch in Dresden. Er wollte die Sohlen persönlich abholen."
16.04.2018 15:00 (Sonstiges)
Ellen Stöckner bekommt Blumenstrauß 
(MT) GELENAU: Die Osterschau 2018 im Depot Pohl-Ströher in Gelenau ist am Sonntag zu Ende gegangen. Mehr als 10.000 Besucher haben die Schau an den einunddreißig Öffnungstagen in Augenschein genommen, wobei an den vier Osterfesttagen 50 Prozent der Gesamtgäste gezählt wurden.
Am 14. April wurde die Beierfelderin Ellen Stöckner mit einem Blumenstrauß und einen Gutschein überrascht. Sie wurde als Besucher 10.000 der Osterschau ermittelt. Ihre Tante war mit der Kirchgemeinde Zschorlau bereits zur Weihnachtsschau im Haus und hat ihrer Nichte einen gemeinsamen Besuch empfohlen.
Die erstmals gezeigte zweite Teilsammlung Schmuck- und Künstlereier fand sehr großen Anklang. Die Betrachter bewunderten die Vielfalt der möglichen Techniken. (Bildquelle: Lopesa/Michael Schuster)
13.04.2018 10:00 (Sonstiges)
Museum bekommt hochwertiges Konvolut 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Das Sächsische Rot-Kreuz-Museum in Beierfeld ist um einige Schätze reicher. In dieser Woche wurden durch Museumsleiter André Uebe 16 Raritäten vorgestellt, die durch die Förderung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Erzgebirgssparkasse angekauft werden konnten.
Das für einen fünfstelligen Betrag beschaffte Konvolut stammt von einer Sammlerfamilie in Bochum. Es handelt es sich um seltene und teilweise einzigartige Exponate des Sächsischen Roten Kreuzes und des Albertvereins. Darunter befindet sich eine Urkunde des Albertzweigvereins Meiningen von 1871, unterzeichnet von der Vorsitzenden des AZV, der Herzogin Feodora von Sachsen-Meiningen. Interessante Stücke sind auch die "Goldene Carola-Medaille", die nur 46 Mal verliehen wurde, oder das Preußische "Verdienstkreuz für Frauen und Jungfrauen", welches 1871 gestiftet wurde. (Bildquelle: KJ/Michael Burkhardt)
11.04.2018 14:30 (Sonstiges)
Kollision beim Linksabbiegen 
(MT) GRÜNHAIN-BEIERFELD: Von der Auer Straße in Grünhain nach links in die Lößnitzer Straße bog am Dienstag (10.04.), gegen 22:15 Uhr, ein 31-jähriger Autofahrer ab. Dabei kollidierte der Pkw mit einem entgegenkommenden Krad Suzuki. Durch den Anstoß stürzte der Motorradfahrer (48) und erlitt schwere Verletzungen.
Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Den Führerschein des Mannes konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6.000 Euro.
Seite 1 von 304  1234...302303»
Einträge pro Seite:  510204080
 
Gefördert durch: die Europäische Union und den Freistaat Sachsen.